„Mit Instagram steigt der Datenverbrauch sicherlich bei sogut wie jedem. Egal, ob du deine eigenen Fotos und Videos veröffentlichst oder einfach nur durch Ihren Feed scrollst – alles ist sehr datenintensiv, vor allem wenn du Freunde hast, die viele Videos posten.“

Die beste Möglichkeit, um den Datenverbrauch komplett zu reduzieren, ist das vermeiden von Instagram. Wenn das zu viel verlangt ist, gibt es eine Einstellung die Instagram dazu bringt weniger Daten zu verbrauchen.

Es gibt jedoch ein paar Einschränkungen. Instagram ist sehr ungenau mit den Informationen, wie das funktioniert. Alles, was sie wirklich sagen, ist „das Laden von Fotos und Videos kann länger dauern“ und dass Instagram keine Videos mehr vorlädt (wie es normalerweise der Fall ist). Wenn du über eine Mobilfunkverbindung durch deinen Feed blätterst, wirst du immer noch ziemlich viele Mobiledaten verbrauchen. Es ist nur so, dass das Öffnen der App nicht so viel nutzt, da Instagram weniger von deinem Feed vorlädt. Es gibt auch keine Möglichkeit, die Datennutzung auf Wi-Fi zu beschränken.

Öffne auf Instagram und öffne dein Profil. Tippen auf das Zahnradsymbol, um zum Bildschirm Einstellungen zu gelangen.

Scrolle runter, bis zum Menüpunk „Nutzung des mobilen Datennetzes“

Datenvolumen_Menü

Wähle es aus und schiebe den Regler nach rechts, damit er blau wird.

Datenvolumen

Datenvolumen

Instagram wird jetzt weniger mobile Daten verbrauchen. Wie ich bereits betont habe, ist Instagram eine datenhungrige App. Das meiste Datenvolumen speichert man leider nur, wenn die Nutzung der App reduziert wird. Das aktivieren des Menüpunktes wird aber schon einen großen Unterschied machen.

Viel Spaß beim Umsetzen!